Statuten

Alle Personen - und Ämterbezeichnungen gelten für Personen beiderlei Geschlechts, soweit aus den Bestimmungen der 
Statuten nicht etwas anderes hervorgeht.


ZWECK: Art. 1
Die ORTSVERINIGUNG BRÜGG (OV) befasst sich insbesondere mit 
Fragen des öffentlichen Wohls der Gemeinde und bezweckt im weiteren, durch ihre gemeinnützigen und ideellen Bestrebungen die politisch und kulturellen Aktivitäten der Bevölkerung zu fördern.


Art. 2
Die OV sucht diese Ziele zu erreichen durch:
- Stellungnahmen zu Wahlen von Gemeindebehörden und Beamten        so wie zu den Traktanden der Gemeindeversammlungen

- Veranstaltung von Anlässen mit bildendem, gemeinnützigem oder geselligem Charakter

MITGLIEDSCHAFT: Art. 3
Die Mitgliedschaft können Stimmberechtigte des Dorfes erwerben, welche die unter Art. 1 und Art. 2 der Statuten angeführten zwecke zu verwirklichen gewillt sind.


ORGANE: Art. 4
Die Organe der OV sind die Hauptversammlung und der Vorstand.


HAUPTVERSAMMLUNG: Art. 5
Die ordentliche Hauptversammlung findet in der Regel vor der Rechnungsgemeindeversammlung statt. Sie wird durch den Vorstand festgesetzt, welcher auch weitere Versammlungen nach Bedürfnis einberufen kann.

Der Hauptversammlung stehen zu:
- Wahl des Vorstandes und allfälliger Kommissionen
- Wahl des Vorstandspräsidenten
- Wahl der Rechnungsrevisoren
- Entgegennahme des Jahresberichtes
- Genehmigung der Jahresrechnung
- Festsetzung der Jahresbeiträge
- Revision der Statuten
- Beschlussfassung über Auflösung der OV

Die Beschlüsse werden mit Mehrheit der abgegebenen Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst; Statutenrevisionen und 
Auflösungsbeschluss mit 2/3-Mehrheit.


VORSTAND: Art. 6
Der Vorstand besteht aus Präsident, Vizepräsident, 
Sekretär/Kassier, höchstens 2 Gemeinderäte und mindestens 2 Beisitzern. Mit Ausnahme des Präsidenten (Art. 5) konstituiert sich der Vorstand selbst.


Art. 7
Die Pflichten des Vorstandes sind gemäss ZGB, Art. 69 geregelt.
Dem Vorstand obliegt:
- Werbung neuer Mitglieder und deren Aufnahme
- Einberufung der Hauptversammlung und Vorbereitung der 
   Traktandenliste
- Vollzug der Versammlungsbeschlüsse
- Vermögensverwaltung und Überwachung des Rechnungswesens
- Organisation von Anlässen


Namens der OV zeichnen Präsident, Vizepräsident und Sekretär/Kassier je kollektiv zu zweien. 
Dem Kassier kann der Vorstand im Zahlungsverkehr
Einzelunterschrift erteilen.


REVISOREN: Art. 8
Die Rechnungsrevisoren haben die Jahresrechnung zu prüfen und
an der Hauptversammlung darüber Bericht zu erstatten.


Art. 9
Die Amtsdauer des Vorstandes und Revisoren beträgt vier Jahre.
Sie beginnt jeweils im Jahr nach den Gemeindeerneuerungswahlen.
Die als Ersatz gewählten oder in der Zwischenzeit eintretenden
Mitglieder vollenden die Amtsdauer ihrer Vorgänger, welcher nach
Art. 10 hienach nicht berücksichtigt wird.


AMTSZEITBESCHRÄNKUNG: Art. 10
Der Präsident, die Vorstandsmitglieder und die Revisoren sind nach drei vollen aufeinander folgenden und ununterbrochenen Amtsdauern für die nächsten vier Jahre nicht wieder wählbar. Für den Präsidenten fallen seine Amtsdauern als Vorstandsmitglied ausser Betracht.


FINANZEN: Art. 11
Die finanziellen Mittel der OV setzen sich zusammen aus Mitgliederbeiträgen, Zuwendungen von Privaten und Firmen 
sowie aus allfälligen Überschüssen von Veranstaltungen. Die Hauptversammlung ist befugt, Mitgliederbeiträge differenziert zu erheben ( Einzelbeitrag, Ehepaar/Paarbeitrag, Gönnerbeitrag, Passivbeitrag u.a.m.)


Als Rechnungsjahr gilt das Kalenderjahr. Die Jahresrechnung ist vom
Kassier einen Monat vor der ordentlichen Hauptversammlung zu 
erstellen.


AUFLÖSUNG: Art. 12
Wird die OV aufgelöst, so ist das Vermögen zu gemeinnütziger
Verwendung der Gemeindebehörde abzuliefern.


Art. 13
Vorliegende Statuten ersetzen diejenigen vom 3. Dezember 1935.


Beraten und genehmigt an der Hauptversammlung vom 14. Juni 1994.


Namens der Ortsvereinigung Brügg
Der Präsident:   Die Sekretärin:
G. Glaus             D. Rawyler